Workshop: Der „Open educational ideas and innovations (OEI2)“-Tag am 7. September 2015

Wie schon angekündigt werden mehrere Workshops um das EduCamp herum stattfinden. Diese werden wir nach und nach hier im Blog vorstellen. Den Anfang macht heute Anne-Christin Tannhäuser vom Projekt „Open Educational Ideas“. Sie stellt einen Workshop für Montagnachmittag (7.9.) vor – einen international hochkarätig besetzten Workshop.

(Es wird übrigens voraussichtlich auch noch einen weiteren Workshop von Anne-Christin geben, der in deutscher Sprache am Freitagnachmittag stattfindet.)


Der „Open educational ideas and innovations (OEI2)“-Tag

Der OEI2-Tag ist ein Angebot an alle Bildungsteilnehmer im Inland sowie europäischen Ausland, die sich für Öffnung der Bildung, welche durch voranschreitende Digitalisierung ermöglicht und vorangetrieben wird, interessieren und gegebenenfalls bereits in diesem Bereich aktiv sind.

Gefolgt von einem Impulsvortrag werden drei (potentiell vier) Workshops angeboten, die zum Mitmachen rund um freie Bildungsmaterialien (freilizensierte Lehrbücher, kollaborativ angebotene Onlinekurse usw.) und damit verbundene politische und institutionelle Rahmenbedingungen einladen. Die Workshopmoderatoren werden Ideen und Resultate im Entwicklungsstadium zur Diskussion, Kritik und Validierung durch die Teilnehmer darlegen und Raum für Zusammenarbeit vor, während und nach der Veranstaltung schaffen. Als zentrale Plattform für den Austausch im Rahmen der Workshops dient die Betaversion von http://idea-space.eu/. Kerngedanke der Veranstaltung sowie dieser Plattform ist, dass die Öffnung der Bildung einhergeht mit Zusammenarbeit rund um neue Ideen – anstelle von Ressourcen allein – und einem frühen Einbeziehen verschiedener Akteure.

Eine Podiumsdiskussion zum Thema „Öffnung der Bildung: Neue Ideen und breitere Teilhabe“ ist für den Abend des Veranstaltungstages vorgesehen.

Zwei Moderatoren/Diskutanten und ihre Beiträge sollen hier kurz vorgestellt werden:

Andreia Inamorato dos Santos
Andreia Inamorato dos Santos

Mit einem Blick auf Potentiale und Zukunftsszenarien, beschäftigt sich Andreia Inamorato do Santos am Institute for Prospective Technological Studies (IPTS) in Sevilla mit der Öffnung der Bildung. Das Forschungszentrum ist Teil der Europäischen Kommission und der Workshop im Rahmen des OEI2-Tages im September wird eine Premiere. Nach monatelanger Teamarbeit an der europaweiten „OpenEdu“-Studie sind Teilnehmer aus mittlerem und höherem Management eingeladen, den Entwurf eines Rahmenwerks zur Öffnung europäischer Hochschulbildung zu diskutieren. Ein Bericht und Empfehlungen durch die Kommission stehen an und der Workshop bietet die Chance, in Dialog zu treten und mitzugestalten.

Marci Powell
Marci Powell

Marci Powell leitete die Trainingsaktivitäten von Polycom (weltweit) und arbeitete ebenfalls als Direktorin für Bildungsberatung für AT&T. Sie ist emeritierte Präsidentin der United States Distance Learning Association (USDLA) und unterstützt zahlreiche Unternehmen und akademische Institutionen in ihrer strategischen Planung rund um lebenslanges, technologie-gestütztes Lernen und Innovation.

Marci wird mit ihrem Impulsvortrag „Global Trends and Pedagogical Best Practices in Teaching and Learning in the Digital Age“ den Tag eröffnen.

Neugierig? Hier geht es zum Programm, zur Anmeldung und zu weiteren Informationen zum Tag: Die Teilnahme an den Workshops ist auf 30 Personen limitiert.

Marci und Andreia werden am Sonntag, dem 6. September ebenfalls vor Ort sein und wir freuen uns auf beide.